⚜️Rezension zu 'Universe Blood'⚜️

⚜️Rezension⚜️
📖Titel: Universe Blood
📖Autorin: Stefanie Neubert
📖Verlag: NOEL - Verlag
📖Seitenanzahl: 318
📖Inhalt:
"Du bist kein Mensch."
"Was? Wie kein Mensch?"
"Du bist ein Universe blood."
All das beginnt als Lynn sich für das Auslandsjahr entscheidet.
Dieses Wort, diese Spezies - sie weiß bis dahin nicht einmal von deren Existenz.
Der unbekannte Planet, die leuchtenden Augen und die Stimmen in ihrem Kopf.
Und wäre das nicht schon genug, ist da dieser Junge mit den traumhaft braunen Augen, dem sie alles erzählen will.

📖Meinung:
Zu Anfang war ich neugierig auf das Buch, da der Klappentext sehr vielversprechend klingt.
Nachdem ich aber die ersten Kapitel gelesen habe, fiel es mir schwer mich in der Geschichte zu verlieren.
Die Seiten haben sich quälend langsam dahingezogen, bis schließlich doch etwas Spannung aufkam!
Diese Stellen laßen sich wiederum wie von alleine, sodass man zügig vorankam.
Lynn, als Hauptcharakter von 'Universe Blood' fand ich oftmals nervig, da ihre Gedanken häufig widersprüchlich waren und sie mir mit ihren 16 Jahren wie ein Kind vorkam, das selbst nicht wusste, was es eigentlich tut.
Auch die Liebesbeziehung, die sich im Verlauf des Buches entwickelt, fand ich wenig überzeugend.
Als Leser spürt man gefühlsmäßig wenig, was man von Verliebten normalerweise erwartet. Demnach sprang der "Funke", auf den man hofft, einfach nicht über.
Trotz allem gefiel es mir herauszufinden, was es mit den geheimnisvollen Universe Bloods auf sich hat.
Da konnte das Buch an viel Kreativität punkten!

📖Fazit:
Leider fand ich die Charaktere allesamt kaum lebendig. Es fehlte ihnen erheblich an Charaktertiefe, um Sympathie bei mir zu wecken.
Interessant war immerhin das Rätsel um die Universe Bloods.

➡️Insgesamt: 🌟2 von 5 Sterne🌟⬅️

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

♥️SPEZIALEMPFEHLUNG♥️ - Rabenkuss

💟Leseknochen - Mein Produkttest💟

⚜️Fotoheft - Erfahrungsbericht⚜️